B3 Brand LKW außerorts

Am Nachmittag wurden ursprünglich die Feuerwehren aus Enzelhausen, Tegernbach und Au mit dem Freising Land 5/2 zum Brand eines Mähdreschers nach Kirchdorf bei Rudelzhausen gerufen.

Schon von weitem war die gewaltige Rauchsäule zu sehen, die den alarmierten Einsatzkräften den Weg zum Brandort wies. Nach dem Eintreffen und dem Erkennen der Brisanz der Lage wurden sofort weitere wasserführende Fahrzeuge zum Brandort alarmiert.

Aufgrund der Hitze, des Windes und der am Anfang schlechten Wasserversorgung gestaltete sich der Einsatz als äußerst schwierig. Nur durch einen massiven Wassereinsatz übere mehrere Strahlrohre unter schwerem Atemschutz und das Zusammenwirken aller alarmierten Feuerwehren konnte eine weitere Ausbreitung auf den angrenzen Wald und einen Hopfengarten verhindert werden. Nach zwei Stunden konnte der Feldbrand, welcher sich über sieben (!) Hektar ausgebreitet hat mit einem dutzend Fahrzeugen und knapp 100 Mann gelöscht werden.


Einsatzart Brand
Alarmierung Sirene+Handy
Einsatzstart 10. Juli 2019 15:07
Mannschaftstärke 22
Einsatzdauer 2h
Fahrzeuge Tanklöschfahrzeug 16/25
Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/16
Wechselladerfahrzeug
Abrollbehälter THL/Brand Ergänzung
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Markt Au
Feuerwehr Enzelhausen
Feuerwehr Tegernbach
Feuerwehr Mainburg
Feuerwehr Sandelzhausen
Feuerwehr Nandlstadt
Feuerwehr Zolling
Feuerwehr Moosburg
Kreisbrandinspektion
Rettungsdienst
Polizei