Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

Gerätewagen Hochwasser (GW - L)

FS LA 56/1

Nach der Hochwasserkatastrophe 2013 hat der Freistaat Bayern 17 Mio. Euro in ein Hochwasserprogramm investiert. Neben vielen anderen Geräten wurden auch 40 Versorgungs-Lkw mit Modularem Gerätesatz Hochwasser (MGH) beschafft.

Der Gerätesatz Hochwasser besteht im Wesentlichen aus 11 Rollcontainern, auf denen insgesamt 12 Chiemsee-B-Pumpen und 6 Minichiemsee-B-Pumpen mit Schläuchen, Armaturen, Lichttechnik und diverser feuerwehrtechnischer Beladung verlastet sind.

Daraus ergibt sich eine Pumpenleistung von ca. 35.000 Liter. Im jeweiligen Gerätesatz sind zudem noch 3 Stromerzeuger mit 13 kVA vorhanden. Ebenso das gesamte Zubehör und Equipment, um mit jedem Rollcontainer eigenständig arbeiten zu können.

Der GW Hochwasser ist ein Katastrophenschutz - Fahrzeug und kann im Rahmen des Hilfskontingentes auch bei Schadenslagen Bayernweit eingesetzt werden.


Mehr anzeigen...

Mehrzweckfahrzeug (Mercedes-Benz Sprinter)

Florian Au 11/1
 
  Hersteller: Mercedes-Benz Sprinter
  Aufbau: Ziegler
  Motorleistung: 90 KW (122 PS)
  Gesamtgewicht: 3,40t
  Baujahr: 1997
  Verwendungszweck: Das Mehrzweckfahrzeug wird vorrangig zum Mannschafts- und Materialtransport eingesetzt. Durch die variable Sitzanordnung kann es schnell vom 9-Sitzer zum 7-Sitzer umgebaut werden. Im Normalfall steht das MZF mit sieben Sitzplätzen und einem Besprechungstisch zu Verfügung damit es auch als Einsatzleitfahrzeug bei größeren Einsätzen genutzt werden kann.
  Zusatzausstattung: Telefon, zwei fest eingebaute Funkgeräte für 2m bzw. 4m Funkbereiche,Digitalfunk, sowie verschiedenes Absperr- und Sicherungsmaterial

Mehr anzeigen...

Tanklöschfahrzeug 16/25 (Mercedes-Benz 1222 AF)

Florian Au 21/1
  Besatzung: 1/5
  Hersteller: Mercedes-Benz 1222 AF
  Aufbau: Ziegler
  Motorleistung: 159 kW (216 PS)
  Pumpenleistung: 1600 l/min bei 8 bar (Ziegler FP 16/8) 
  Löschwassertank: 2500 l
  Gesamtgewicht: 12,00 t
  Baujahr: 1988
  Verwendungszweck:   
 
Das TLF 16/25 ist entsprechend seiner Ausstattung vor allem zur Brandbekämpfung konzipiert. Es ist nach dem HLF in der Regel das zweite Fahrzeug am Brandort und stellt mittels seines großen Löschwasservorrats die Wasserversorgung fürs Erste sicher.
  Zusatzausstattung: Umfeldbeleuchtung (8 x 110 Watt Halogen; 24V)

Mehr anzeigen...

Löschgruppenfahrzeug 8/6 (Mercedes-Benz 917 AF)

Florian Au 42/1
   
  Besatzung: 1/8
  Fahrgestell: Mercedes-Benz 917 AF
  Aufbau: Ziegler
  Motorleistung: 125 KW (170 PS)
  Pumpenleistung: 800 l/min bei 8 bar (Ziegler FP 8/8) 
  Löschwassertank: 600 l
  Gesamtgewicht: 9,50 t
  Baujahr: 1996
  Verwendungszweck:
 
Das LF 8/6 rückt vor allen Dingen zur Unterstützung des HLF bei technischen Einsätzen, wie z.B. Verkehrsunfällen, aus. Es ist mit einem vollständigen hydraulischen Rettungssatz ausgestattet und ist aufgrund des Löschwassertanks in der Lage den Brandschutz an der Einsatzstelle sicherzustellen.
  Zusatzausstattung: - Fahrzeuglichtmast (1000 W; 230 V) 
- Umfeldbeleuchtung (8 x 110W Halogen; 24V)
- Schleuderketten

Mehr anzeigen...

Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/16 (Mercedes-Benz Atego 1629 AF)

Florian Au 40/1

 

   
  Besatzung:  1/8
  Fahrgestell:  Mercedes-Benz Atego 1629 AF
  Aufbau:  Lentner GFK 
  Motorleistung:  208 KW (285 PS)
  Pumpenleistung:  3000 l/min bei 10 bar (GODIVA WS3010)
  Löschwassertank:  2200 l 
  Schaummitteltank:  200 l (Class A0,5 - B1)
  Gesamtgewicht:  15,00 t 
  Baujahr:  2009 
  Verwendungszweck:
 
Das HLF 20/16 ist das neueste und am modernsten ausgestattete Fahrzeug. Da es aufgrund seiner umfangreichen Beladung und Ausstattung sowohl zur Brandbekämpfung als auch für technische Hilfeleistungen größeren Umfangs selbstständig eingesetzt werden kann, wird es bei Notfällen grundsätzlich als erstes Fahrzeug alarmiert.
  Zusatzausstattung: - Schaumdruckzumischanlage HALE Foam Logix 5.0
- Fahrzeuglichtmast (6 x 42W Xenon; 24V)
- Umfeldbeleuchtung
- Interner Stromerzeuger (7,5 kVA)
- Verkehrswarnanlage
- Schleuderketten

Mehr anzeigen...

Wechselladerfahrzeug (Mercedes-Benz ACTROS)

Florian Au 36/1

 

  Besatzung: 2
  Hersteller: Mercedes-Benz ACTROS
  Aufbau: Meiller-Kipper
  Motorleistung: 228 kW (310 PS)
  Gesamtgewicht: 26,00 t
  Zuladung: 12,00 t
  Baujahr: 2002
  Verwendungszweck:
 
Das WLF dient zum Transport von Abrollbehältern mit feuerwehrspezifischer Beladung. Die Abrollbehälter können individuell gestaltet (z.B. THL-Container) oder universell einsetzbar (z.B. Mulde) sein. Standorte mit verschiedenen Abrollbehältern werden im Landkreis vorgehalten.
  Zusatzausstattung: Seilwinde (Rotzler Treibmatic 80kN)

Mehr anzeigen...

Abrollbehälter THL/Brand Ergänzung (Abrollbehälter)

--

 

Besatzung:    stellt Au 36/1
  Hersteller:    Stefan Nau GmbH
  Ausbau: Eigenbau
  Gesamtgewicht: max. 8,00 t
  Länge, Breite, Höhe:  5600 x 2500 x 2300 mm
  Volumen:   30 m³
  Baujahr: 1984              Umbau:    2009
  Verwendungszweck: Der Abrollbehälter wurde von der Feuerwehr Au nach eigenen Vorstellungen umgebaut und gestaltet. Auf ihm wurden vorwiegend die vom außerdienst gestellten RW2 übrig bleibenden Geräte verlastet. Dieser Abrollbehälter dient in erster Linie zur Unterstützung der Primärfahrzeuge bei größeren technischen Hilfeleistungen und Bränden. Ebenso ist ein hydraulischer Rettungssatz verlastet, der durch ein Gerätefach direkt vom Fahrzeug eingesetzt werden kann.
Bei technischen Hilfeleistungen, egal welcher Art, steht nach wie vor die komplette Ausstattung eines Rüstwagens zur Verfügung. Bei Bränden kann zudem mittels der verlasteten TS8 und des B-Schlauchtragekastens zwischengepumpt und Wasser über mittellange Schlauchstrecken weitergefördert werden. 
Das Innere des Containers ist wie eine kleine Werkstatt aufgebaut welche durch 230V-Einspeisung mit dem eigenen Stromerzeuger mit Elektrizität versorgt werden kann. Notfalls kann der Abrollbehälter per eingebauter Batterie beleuchtet werden. Bei widrigen Wetterbedingungen kann er auch als Unterstand für die eingesetzten Kräfte dienen. Zur Einsatzstellenausleuchtung ist ein Lichtmast am vorderen Ende des ABs verbaut.

Mehr anzeigen...

Gabelstapler (Gabelstapler)

--
Funkrufname: -
  Hersteller: Jungheinrich
  Aufbau: -
  Tragfähigkeit: 1,5 t
  Hubhöhe: 4,5 m
  Gesamtgewicht: 2,9 t
  Baujahr: 1991
  Verwendungszweck: Der Stapler dient zum Verladen von Einsatzmitteln auf den Anhänger oder die Wechselbrücken des WLF. Mittels des AB Mulde kann der Stapler erforderlichenfalls auch direkt zum Einsatzort gebracht werden und dort eingesetzt werden.

 


Mehr anzeigen...

AB Ladeboden/Mulde (Abrollbehälter)

--
Besatzung:   stellt Au 36/1
Hersteller:    A. Bittner GmbH
Gesamtgewicht: max. 10,00 t
Kapazität: 6 Lademeter
Baujahr: 2008
Verwendungszweck: Der Ladeboden dient zum Transport von Schütt- und Stückgut. Mit ihm kann man auch unseren Stapler direkt zum Einsatzort verfrachten. Bei Katastropheneinsätzen in den letzten Jahren leistete diese Kombination bereits wertvolle Dienste.

Mehr anzeigen...