B4 im Gebäude, ausgedehnt, bis 06. OG

Kurz vor Mittag heulten in vielen Orten im nördlichen Landkreis die Sirenen, bei Bauarbeiten an der neuen Grundschule in Au drang plötzlich dichter Rauch aus Deckenöffnungen im Untergeschoss, zudem war Brandgeruch wahrnehmbar.
Die Integrierte Leitstelle in Erding alarmierte daraufhin gemäß Stichwort die unten aufgeführten Feuerwehren zur Einsatzadresse. 
Bei der Erkundung konnte ein Brand in einem
Lüftungsschacht hinter einer Rigipsdecke ausgemacht werden, durch den Angriffstrupp wurde die Decke im betroffenen Bereich geöffnet um so zum Brandherd zu gelangen. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden.
Im Anschluss daran waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen nötig, die Feuerwehren aus Mainburg und Enzelhausen unterstützten hier mit ihren Elektrolüftern. 
Zum Glück sind aufgrund der Baumaßnahmen alle Grundschulkinder momentan an der Ersatzgrundschule in der Hochfeldstraße untergebracht, somit waren zu keiner Zeit Kinder in Gefahr, nicht auszumalen, wäre der Brand während des regulären Schulbetriebes ausgebrochen.

Da die Intensität des Brandes am Anfang nicht ersichtlich war, wurde vorsichtshalber ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert. 
Unser Dank gilt den alarmierten Kräften für ihre Einsatzbereitschaft und die reibungslose Zusammenarbeit!


Einsatzart Brand
Alarmierung Sirene + Handy
Einsatzstart 21. Januar 2020 11:30
Mannschaftstärke 20
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Tanklöschfahrzeug 16/25
Löschgruppenfahrzeug 8/6
Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/16
Wechselladerfahrzeug
Abrollbehälter THL/Brand Ergänzung
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Au
Feuerwehr Mainburg
Feuerwehr Tegernbach
Feuerwehr Enzelhausen
Feuerwehr Nandlstadt
Feuerwehr Attenkirchen
Feuerwehr Osseltshausen
Feuerwehr Airischwand
UG ÖEL FS 13/1
FS Land1
FS Land 5
FS Land 5/2
FS Gefahrgut 1/6